Mittwoch, 4. November 2015

Herbstlicher Apfelnapfkuchen

Mein Apfelkuchenklassiker ist eigentlich die Apfeltarte im Rosendesign. Hier werden die Äpfel mit dem Sparschäler bearbeitet und dann die dünnen Streifen verwendet. Der Apfelgeschmack ist dezent und so schmeckt es auch meinem Mann.


Ich hatte jetzt aber mal Lust auf einen anderen Apfelkuchen und so habe ich diesen Apfelnapfkuchen mit Rosinen gebacken. Ein einfacher Rührteig mit den Apfelstücken und Rosinen gebacken in einer Napfkuchenform - herbstlich und lecker.


Apfelnapfkuchen

Was du brauchst:
150g Butter
200g Zucker
2TL Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
Saft von 1/2 Zitrone
500g Mehl (ich hab Dinkelmehl genommen)
1 Päckchen Backpulver
125ml Milch
3 große Äpfel
50g Rosinen

Wie es geht:  
 Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Die Eier einzeln ordentlich unterrühren, Zitronensaft dazugeben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und mit der Milch unterrühren. Der Teig sollte klebrig sein. Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit den Rosinen zum Teig geben und unterheben.
Alles in eine gefettete und mit Mehl ausgestäubte Napfform geben und bei 180°C Umluft für ca. 70 Minuten backen.


Der Kuchen schmeckt superlecker - zum einfachen Nachmittagskaffee oder für in den Picknickkorb auf dem Spielplatz oder beim Spaziergang.

Habt ihr einen Lieblingsapfelkuchen?

Maria  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...