Dienstag, 2. Juli 2013

Kulinarischer Ausflug in den Orient ...

Einen kulinarischen Ausflug in den Orient unternahmen wir neulich abends. Es wurde mal wieder Zeit, denn das letzte arabische Essen gab es bei uns vor fast einem Jahr - von Auberginenpüree, Taboulé, gefüllten Auberginen und Börek konntet ihr auch hier auf dem Blog lesen.


Das aktuelle Menü bestand aus Oliven, Hummus und selbstgebackener Piadina (ich weiß, eigentlich italienisch) und Sesamkringeln als Vorspeise, Couscous mit Gemüse und Merguez als Hauptspeise und selbstgemachtem Eis als Dessert. Dazu gab es einen Melonendrink. 


Den Hummus haben wir nach einem absoluten Grundrezept hergestellt. Normalerweise würden noch Zwiebeln und Knoblauch dazugehören, auf die wir dieses Mal jedoch verzichten mussten. Das Grundrezept könnt ihr mit allem Möglichen verfeinern - Gewürze, Kräuter, Tomatenstücke, ...

Hummus

Was du brauchst:

1 Glas gekochte Kichererbsen
etwas Sesampaste (Tahin) - nach Geschmack
Zitronensaft nach Geschmack
100ml Olivenöl
1 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer

Wie es geht:

Die Petersilie fein hacken. Alle Zutaten pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Petersilie unterrühren.     

Nachdem die Vorspeise so lecker war und wir alle kräftig zugeschlagen hatten, war in unseren Mägen kaum noch Platz für die köstliche Hauptspeise, das Couscous.


Bei der Gelegenheit sind wir nochmal auf ein wundervolles Kochbuch aufmerksam geworden, das wir seit ein paar Monaten haben: Ali Baba Fingerfood - 101 Rezepte aus 1001 Nacht. Wir werden es in Zukunft wieder öfter in die Hand nehmen - es ist so liebevoll gestaltet und voller genialer orientalischer Rezepte!


Zu trinken gab es einen Melonendrink. Das Getränk war sehr lecker, allerdings war die Konsistenz etwas gewöhnungsbedürftig. Die Konsistenz war so wie die von Slush-Getränken, allerdings nicht aus Eis, sondern Melonenstückchen. Man hätte den Saft aber auch noch durch ein Sieb streichen können und somit das Konsistenzproblem (das manche haben) umgehen können - ich persönlich fand den Saft auch so gut.

Melonendrink

Was du brauchst:

eine reife Honigmelone
Saft einer Zitrone
etwas frischen Ingwer
ca. 250g Crushed Ice
Agavendicksaft zum Süßen

Wie es geht:

Die Honigmelone in Stücke schneiden. Den Ingwer nach Geschmack reiben. Alle Zutaten mit der Küchenmaschine oder dem Pürierstab kleinhäckseln. Mit dem Agavendicksaft nach Geschmack nachsüßen.


Der Drink passt auch allgemein prima zum Sommer. Falls ihr noch mehr Sommergetränke sucht, findet ihr auf meinem Blog noch eine Himbeer-Pfirsisch-Limonade und einen Kiwi-Himbeer-Smoothie. 

Außerdem möchte ich euch noch auf das Gewinnspiel bei Rebecca von Verlockendes aufmerksam machen. Sie gibt einen Einblick in das tolle Kinderzimmer ihres Sohnes und verlost dazu noch Gutscheine für mommyandbaby.de     
Eine tolle Sache angesichts des Storches, der bald ein Päckchen vor unserer Tür ablegen wird. Also drückt mir die Daumen!


Maria  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...