Donnerstag, 11. Juli 2013

Kaffeestückchen: Johannisbeer-Pudding-Streusel

Kennt ihr den Begriff "Kaffeestückchen"? Ich musste heute mit Schrecken feststellen, dass es sich scheinbar um einen Begriff handelt, der nur im Dialekt existiert. Im Gespräch hat sich herausgestellt, dass viele den Begriff gar nicht kennen. Ich bin immer davon ausgegangen, dass es dieses Wort im normalen Hochdeutschen gibt. Ich persönlich verwende es immer. Für diejenigen, die jetzt nicht wissen, was gemeint ist: Ein Kaffeestückchen ist ein süßes Teilchen, welches man zum Kaffee verzehrt. Es handelt sich jedoch nicht um ein Stück Kuchen, sondern z.B. um ein Hefeteigteilchen mit Puddingfüllung oder Streuseln oder ein Blätterteigteilchen (z.B. Apfel- oder Kirschtasche). Wie sieht's bei euch aus? Kennt ihr den Begriff? Welche Alternativbegriffe habt ihr dafür?


Heute stelle ich euch das Rezept für ein leckeres Kaffeestückchen vor, das es heute bei uns gab: Johannisbeer-Pudding-Teilchen mit Streuseln. Nachdem das Obst und Gemüse im Mai und Juni ja im Regen ertrunken ist, habe ich das Gefühl, dass die Beerensaison ein großer Erfolg wird: die Johannisbeer- und Himbeersträucher hängen hier in der Kurpfalz richtig voll und die Äste sind schwer von den Früchten. Nur die Kirschen scheinen noch Leidtragende vom Regen zu sein, da sind viele schon am Baum verfault.
Die restlichen Beeren sehen aber toll aus und so kam es heute Nachmittag zu diesen leckeren Kaffeestücken. Die Inspiration stammt von Tortentante, ich habe aber meine eigenen Rezepte für Hefeteig, Streusel und Co. verwendet.


Kaffeestückchen mit Johannisbeeren, Pudding und Streuseln

Was du brauchst:

Für den Teig:
1 Päckchen Trockenhefe
125ml lauwarme Milch
60g Zucker
60g Butter
ca. 300g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
 
Für den Pudding:
150ml Milch
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
2EL Zucker
200g Saure Sahne
 
Für die Streusel:
80g geriebene Mandeln
  80Zucker
80g Mehl
80g zerlassene Butter
 
ca. 400g Johannisbeeren
 
 
Wie es geht:
 
Trockenhefe, Zucker, Mehl und Salz in einer Schüssel vermengen. Die Butter in der Milch auflösen und mit dem Ei nach und nach unter die Mehlmischung kneten. Vorsicht: die Milch darf nicht zu heiß sein, sonst gerinnt das Ei! Anschließend ca. eine Stunde gehen lassen. 
Das Puddingpulver mit wenig Milch anrühren. Die Milch mit dem Zucker und dem angerührten Puddingpulver zu einem dicken Pudding aufkochen. Vom Herd nehmen und die Saure Sahne unterrühren. 
Die Mandeln, den Zucker und das Mehl vermischen und die zerlassene Butter unterrühren bis Streusel entstanden sind. Aus dem Teig sechs Fladen formen und auf ein Backblech legen. Den Pudding darauf verteilen. Die Johannisbeeren waschen und mit einer Gabel die Früchte vom Stängel trennen, das geht am einfachsten. Die Johannisbeeren auf den Pudding verteilen und mit den Streuseln bestreuen. 
Bei 180°C ca. 25 Minuten backen.
 
 
Mein Fazit: lecker und schnell gemacht, das perfekte Kaffeestückchen!
 
Maria    
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...