Dienstag, 25. Juni 2013

Rhabarber-Meringue-Tarte

Von unserer Baby Shower vor knapp vier Wochen schulde ich euch noch ein letztes Rezept: die Rhabarber-Meringue-Tarte. Gefunden habe ich das Rezept bei Erddrache.


Ich habe allerdings mein eigenes Mürbteigrezept verwendet und für die Füllung auch nur die Hälfte der Zutaten genommen, da ich eine relativ kleine Tarteforme benutzt habe. Ich gebe euch unten aber die normale Menge von Erddrache, dann könnt ihr die Menge selbst an eure Tarteform anpassen.


Rhabarber-Meringue-Tarte

Was du brauchst:

Für den Mürbteig:
250g Mehl
125g Butter
80g Puderzucker
1 Ei
1 Prise Salz
Für die Füllung:
500g Rhabarber
100g Zucker
60g Sahne
40g Butter
60g Zucker
2 Eier
Für das Baiser:
4 Eiweiß
200g Puderzucker
Wie es geht:
Die Zutaten für den Teig zu einem Mürbeteig verarbeiten und in der Tarteform ca. 15 Minuten blindbacken (wie das geht, erfährst du in diesem Post). Auskühlen lassen. Den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit 100g Zucker bestreuen und mit Wasser bedeckt ca. 1/2 Stunde durchzuckern lassen. Die restlichen Zutaten vermischen. Den Rhabarber abgießen und auf den Tarteboden geben. Mit der Sahnemasse bedecken. Bei 200°C ca. 25 Minuten backen. Die Eiweiße steifschlagen, dabei nach und nach den Puderzucker einrieseln lassen bis eine glänzende, feste Masse entstanden ist. Diese Masse auf die ausgekühlte Tarte geben unter dem Backofengrill bräunen. Vorsicht, das kann sehr schnell gehen!
  
Leider ist die Rhabarbersaison ja schon wieder vorbei. Aber nächstes Jahr werde ich dieses Rezept definitiv wieder auspacken!

Schöne Grüße

Maria


Kommentare:

  1. Mhmmm....die sieht aber lecker aus! Und dein Blog ist wirklich schön!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    http://sarahskuechenzauber.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      vielen Dank für das Lob - die Tarte war auch sehr lecker :)
      Schöne Grüße
      Maria

      Löschen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...