Montag, 18. März 2013

St Patrick's Day

Gestern wurde bei uns, wie bereits in diesem Post angekündigt, St Patrick's Day gefeiert. Dort habe ich euch auch meine Motivtorte von letztem Jahr vorgestellt. In diesem Jahr gab es keine Motivtorte, sondern meinen ersten Sweet Table, auf den ich besonders stolz bin. Es hat mir so viel Spaß gemacht, den Sweet Table zu dekorieren und zu bestücken, dass ich beschlossen habe, so etwas durchaus öfter mal zu machen.


Was gab es jetzt genau auf dem Sweet Table?


In der Mitte stand ein Schokoladen-Guinness-Kuchen, der unglaublich lecker und saftig war. Er ähnelte einem frisch gezapften Guinness und die Tortenplatte war ratzfatz leer.


Natürlich durften auch Cupcakes nicht fehlen. Ich entschied mich für After eight Cupcakes, weil ich grün direkt mit Minze verband und im Rahmen meiner Testreihe Cupcakes aus Süßigkeiten (ich habe schon Oreo-Cupcakes und Daim-Cupcakes gemacht) nochmal etwas Neues ausprobieren wollte. Im Frosting ist zwar Minzsirup, das Grün musste ich dennoch mit Lebensmittelfarbe unterstützen.


Als Give-Aways für die Gäste gab es jeweils zwei Kleeblatt-Kekse, wovon einer mit dem Namen des Gastes bestempelt war.


Die letzte Süßigkeit waren kleine Panna Cotta Töpfchen mit Heidelbeermus. Die gab es allerdings nicht nachmittags zum Kaffee, sondern abends als Dessert.


Das führt mich natürlich auch direkt zum herzhaften Abendessen. Ganz irisch gab es eine Beef & Guinness Pie mit Kartoffelpüree und selbstgebackenem Sodabrot.




Als Tischdeko dienten Kleeblatt-Servietten als Unterlage auf dem Servierwagen und grüne Papierkräusel am Rand des Wagens. Die Girlande, die Cupcake-Topper, die Fähnchen in der Panna Cotta und die Kleeblattdeko auf den Kekstütchen stammen von Love The Day. Man kann alles kostenlos herunterladen und ausdrucken. Die Girlande habe ich zusätzlich laminiert, damit ich sie nächstes Jahr wiederverwenden kann.


Die Rezepte für die ganzen Leckereien folgen nach und nach, das wäre alles ein bisschen zu viel für einen Post. Ich hoffe, euch gefällt mein erster Sweet Table und er macht euch Hunger auf mehr - denn es werden definitiv weitere Sweet Tables folgen!

Nachtrag: Die Rezepte für den Schokoladen-Guinness-Kuchen und die After eight Cupcakes findet ihr inzwischen in diesem Post!

Maria

Kommentare:

  1. Als große Irland-Liebhaberin würde ich gerne mal am Saint Paddy's Day bei dir vorbeikommen ;)
    Das sieht alles wunderbar aus, echt echt toll!! Soda Bread ist soooo lecker, schade, dass es das bei uns nicht gibt...aber selberbacken ist immer eine Alternative ;)
    Alles Liebe,
    Julia

    www.juliabake.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Ich selbst bin eigentlich nicht so ein Fan von Sodabread aber das selbstgebackene war einfach der Wahnsinn - probier's mal!
      Schöne Grüße
      Maria

      Löschen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...