Freitag, 18. Januar 2013

Winterzeit ist Kohlzeit

Im Winter gibt es ihn wieder in allen Farben und Variationen: Kohl. Die Kohlköpfe sind wöchentlich in vielen Gemüsekisten zu finden und auch in den Supermärkten findet man alle möglichen Sorten. Neben der Vearbeitung zu Rot- und Sauerkraut hat der Kohl aber auch noch ganz andere Sachen drauf.
Bei uns gab es so beispielsweise diese leckeren Kohlrouladen mit Feta und Haselnüssen. Sie schmecken echt prima und der Kohl ist ein super Vitaminlieferant. Wir hatten sie am ersten Tag mit Bratkartoffeln und dann die Reste am zweiten Tag einfach so - beides lecker!


Kohlrouladen mit Feta und Haselnüssen

Was du brauchst:

1 Weißkohl
1 Becher Saure Sahne
2 Feta
ein paar gehackte Haselnüsse
1 EL Honig
Salz, Pfeffer, Muskat, 1 Msp. Curry
Semmelbrösel
Ras el Hanout
Butter

Wie es geht:

Die Kohlblätter vorsichtig vom Kohl ablösen, damit sie nicht zerbrechen. In siedendem Wasser einige Minuten ziehen lassen, bis sie relativ weich sind, dann mit kaltem Wasser abschrecken. Den Feta, die Saure Sahne, die Haselnüsse, den Honig und die Gewürze zu einer Creme verarbeiten. Die Creme portionsweise auf ein Weißkohlblatt geben und zu einem Päckchen verpacken. Eine Auflaufform einfetten und die Kohlrouladen hineinlegen. Etwas Butter auf jede Roulade geben und alles mit Paniermehl bestreuen. Wir haben dann noch mit etwas Ras el Hanout gewürzt, um dem Ganzen einen arabischen Geschmack zu geben. Hat sehr gut geschmeckt, muss aber nicht sein. Anschließend bei 180°C ca. 25 Minuten backen.


Mögt ihr gerne Kohl? Habt ihr ein Kohl-Lieblingsgericht?

Maria

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...