Donnerstag, 17. Januar 2013

Schokoladiger Traum mit Kirschen

Ich habe noch nie einen Kuchen ohne Mehl gebacken. Ich weiß, dass in Brownies ja immer schon sehr wenig Mehl kommt, aber so ganz aufs Mehl verzichtet habe ich noch nie. Um Silvester herum habe ich aber einen sehr schokoladigen Kuchen ohne Mehl probiert, der auch superlecker war, vor allem mit Vanilleeis. Und auch bei Wiebke von Wiebkes Bäckerei habe ich letztens einen Schokoladenkuchen ohne Mehl gesehen. Also wollte ich mich doch auch mal daran probieren. Es sollte allerdings ein Schoko-Kirsch-Kuchen werden.


Schoko-Kirsch-Kuchen

Was du brauchst:

200g Zartbitterschokolade
125g Butter
50g gemahlene Mandeln
5 Eier
125g Zucker
1TL Vanillzucker
1TL Backpulver
1 Glas Sauerkirschen

Wie es geht:

Die Schokolade mit der Butter überm Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers und dem Vanillzucker cremig schlagen. Anschließend das Eiweiß steif schlagen und den restlichen Zucker einrieseln lassen. Die Mandeln mit dem Backpulver mischen und unter die abgekühlte Schokoladen-Butter-Mischung rühren. Ein Drittel des Eischnees unter die Mischung heben. Die Schokoladenmischung anschließend auf die Eiercreme gießen und den restlichen Eischnee darauflegen. Alles vorsichtig unterheben. Eine Springform mit Backpapier auslegen und am Rand fetten und den Teig daraufgeben. Die Kirschen abgießen (ggf. auch kurz abtropfen lassen, damit noch mehr Feuchtigkeit rausgeht) und auf dem Teig verteilen. Den Kuchen bei 160°C ca. 50 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.


Der Kuchen war sehr lecker, wenn auch innen noch sehr feucht, was sicher von den Kirschen kam. Vielleicht muss man sie vorher ein bisschen abtupfen. Ich probiere gerne immer mal neue Schokokuchen aus, weil ich finde, dass jedes Rezept doch irgendwie anders schmeckt und jedes auch zu einem anderen Anlass passt. 


Habt ihr bei Schokokuchen einen All-Time-Runner oder probiert ihr auch immer gerne was Neues aus?  

Maria  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...