Montag, 19. November 2012

Thanksgiving-Dessert: Karamell-Nuss-Tarte

Letzten Freitag hatten wir eine kleine Premiere. Wir waren bei guten Freunden (olive green anna ist Amerikanerin) zum vorzeitigen Thanksgiving eingeladen. Es war das erste Thanksgiving-Fest, das wir miterleben durften und es war wirklich toll. Es gab ganz klassisch einen Truthahn mit Stuffing, Salate, Rotkraut, Kartoffelpüree und Gravy. Es waren viele Freunde da und es wurde viel gelacht und natürlich auch gedankt. Das hat mir besonders gut gefallen - einfach mal darüber nachzudenken, wofür man sich in diesem Jahr bedanken möchte.


Die Desserts wurden von den Gästen mitgebracht. Es gab einige Pumpkin Pies, die eigentlich das typische Thanksgiving-Dessert darstellen. Die Pies wurden mit ein bisschen Sahne serviert und waren wirklich sehr lecker. Ein amerikanischer Freund sagte sogar, dass er sich fühle wie in Amerika, wenn er die Augen schließt. Außerdem gab es einen Vanillepudding. Ich habe auch lange überlegt, was ich mitbringen sollte. Das typische Thanksgiving-Dessert war ja schon besetzt, also habe ich mich bei Martha Stewart umgeschaut, die ca. 50 verschiedene Thanksgiving-Desserts vorschlägt. Alles klang sehr lecker und ich habe mich für eine Karamell-Nuss-Tarte entschieden. Das klang für mich irgendwie sehr herbstlich mit den Nüssen und ich fand es insgesamt passend. Die Tarte war sehr süß, was aber durch die vielen Nüsse wieder ausgeglichen wurde. Allerdings konnte man wirklich nur ein winziges Stück essen, weil man ja auch schon vom Essen vorher so satt war - trotzdem musste natürlich alles probiert werden, was auf dem Tisch stand!
Insgesamt war es wirklich ein sehr schöner und beschaulicher Abend im Kreise von Freunden und ich bin sehr dankbar, dass ich dabei sein durfte!


Natürlich auch ein Anlass, mal wieder euch Lesern zu danken. Vielen Dank, dass ihr meinem Blog folgt, ihn lest, Facebook-Fan oder im Email-Verteiler seid!

Ich wünsche euch eine schöne Woche,

Maria

Kommentare:

  1. Freut mich, dass der Abend so schoen war :o) Ich habe mal das Rezept unter die Lupe genommen (dein Bild macht enormen Appetit): klingt reichhaltig, aber auch sehr lecker.

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
  2. Oh my, Maria,

    Those tarts were so good!!!!!!!!

    We snacked on them and they were gone by the next evening...

    Anna

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...