Donnerstag, 4. Oktober 2012

Sauer macht lustig

Vor ein paar Tagen habe ich dieses Lemoncurd gemacht, das ich bei Tortentante gefunden habe. Lemoncurd ist eine Zitronencreme und man kann sie für alles Mögliche verwenden, unter anderem auch als Topping für Cupcakes. Hierzu kann man das Lemoncurd mit Frischkäse oder Butter mischen und dann aufspritzen. Man kann das Lemoncurd auch einfach so als Brotaufstrich verwenden. Es hat die Konsistenz von festem Honig.


Das Rezept ist echt super - richtig schön zitronig, aber nicht so sauer, dass man das Gesicht verziehen muss. Noch dazu ist es echt schnell gemacht. Tortentante hat recht, wenn sie sagt "Klar, kaufen kann man diese leckere Zitronencreme auch, aber selbstgekocht schmeckt die viel besser!"

Also will ich natürlich auch euch nicht das Rezept für dieses leckere Lemoncurd vorenthalten:

Was du brauchst:

3 Eigelb
120ml Zitronensaft
Schale einer Biozitrone
120g Zucker
5 EL Butter

Wie es geht:

Den Zitronensaft zusammen mit der Zitronenschale und dem Zucker aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Anschließend die Butter in der Flüssigkeit lösen. Inzwischen die Eier trennen und die Eigelbe in einen weiteren Topf geben. Wenn die Butter gelöst ist, die heiße Flüssigkeit vorsichtig zu den Eigelben geben und rühren, rühren, rühren! Dabei den Topf auf die Herdplatte ziehen aber aufpassen, dass sie nicht mehr kocht, da sonst die Eier ausflocken. Man muss eine gute 15-20 Minuten rühren bis die Creme eindickt und man sie in ein Glas abfüllen kann. Nicht den Mut verlieren - ich dachte auch zuerst, dass das nie eindickt und nach 20 Minuten, siehe da, hatte sich die Flüssigkeit unter ständigem Rühren zu einer dickflüssigen Creme entwickelt! Wenn ihr die Creme abgefüllt habt, dreht das Glas um bis die Creme abgekühlt ist, damit sich ein Vakuum bilden kann. Im Kühlschrank hält sich die Creme, laut Tortentante, zwei Wochen, kann unter Umständen aber auch länger haltbar sein.


Meine Bewertung: super Rezept, tolle Idee! Übrigens habe ich bei Tastespotting eine tolle Methode gefunden, Eier sehr sauber zu trennen: die Wasserflaschenmethode! Ich habe es ausprobiert und es funktioniert einwandfrei. Allerdings eignen sich 0,5l PET-Flaschen besser als große Flaschen. Probiert es aus. Spaßfaktor nebst Erfolgsquote extrem hoch!

Maria

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...