Sonntag, 23. September 2012

Soulfood

Gestern gab es bei uns diese Bananenschokoladentorte - echtes Soulfood. Meine kleine Springform hat mir wieder wunderbare Dienste erwiesen. Irgendwie sind kleine Kuchen leckerer als große - ist wohl ein psychologischer Effekt. Wenn man weniger hat, genießt man umso mehr, glaube ich.



Kleine Kuchen sind auch insofern besser, als dass man sie nicht tagelang rumstehen hat, sondern sie auch mit wenigen Personen zügig essen kann. Ich habe für die Torte dasselbe Rezept verwendet wie für die Himbeerschokoladentarte. Ich habe lediglich keine Tarteform, sondern eine normale Springform verwendet. Durch den kleineren Umfang wurde das Ganze insgesamt höher. Außerdem habe ich die Orangenschale durch Zitronenschale ersetzt und den Cointreau weggelassen. Insgesamt hat die Zitrone die Schokolade optimal ergänzt. Man hatte hinterher nicht das Gefühl, man wäre vollgestopft mit Schokolade.


Den Teigrest habe ich wie immer in einer kleinen Tartelette untergebracht, die es heute zum Tee gibt. Das wunderschöne Teeservice habe ich geschenkt bekommen. Es passt herrlich zu der kleinen Torte, findet ihr nicht auch?



Ich wünsche euch einen schönen Sonntagnachmittag und hoffe, ihr könnt auch ein leckeres Stück Kuchen genießen.

Maria

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...