Sonntag, 16. September 2012

Da türmen sie sich auf, ...

... die Cupcakes. Ich mag Cupcakes gerne und war froh, als ich dieses Wochenende wieder Gelegenheit hatte, welche zu backen. Bei uns ist gerade Kerwe, einer der sich jährlich wiederholenden kulturellen Höhepunkte des Dorfes, wo vor allem Vereine die Möglichkeit haben, durch Getränke- und Essensverkäufe etwas Geld in die Kassen zu spülen. Ich habe die Cupcakes für den Jugendstand des Roten Kreuzes gemacht. Dieses Mal waren es Schokocupcakes, die dank des Frischkäses sowohl lecker schokoladig als auch erfrischend schmeckten. Ich finde, dass bei Schokolade oft die Gefahr des death by chocolate entsteht, was ja auch nicht immer schlecht ist, aber schokoladig und erfrischend ist auch gut.


Vor ein paar Monaten hatte ich bereits diese Cupcakes mit den Geschmacksrichtungen Heidelbeere und Zitrone gebacken. Die waren auch sehr lecker. Interessant ist, dass die drei Toppings, die ich hier verwendet habe (oben Schokolade, unten Heidelbeere und Zitrone) sehr unterschiedlich waren. Wenn man ein kleines Repertoire an möglichen Toppings hat, kann man für jede Gelegenheit etwas anderes zaubern, das finde ich super. Die Cupcakes sollen schließlich auch essbar sein - die typisch amerikanischen Frostings, die aus Puderzucker und Palmfett bestehen, sind mir persönlich zu süß.


Für die Cupcakes benutze ich eigentlich immer ein Grundrezept, das ich je nach Topping anpasse. Ihr könnt einfach z.B. Abrieb von Zitronenschale und Zitronensaft hinzufügen, gefrorene oder frische Früchte (hier Heidelbeeren) oder Schokostreusel/-plättchen/-drops. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Was du brauchst (für 12 Cupcakes):

125g weiche Butter
125g Zucker
1TL Vanillezucker
3 Eier
150g Mehl
50g Speisestärke
2TL Backpulver
1P Salz
100g Sauerrahm

Wie es geht:

Butter und beide Zucker schaumig schlagen. Anschließend die Eier unterrühren. Mehl, Speisestärke, Backpulver, Salz und Sauerrahm abwechselnd unterrühren. Ein Muffinblech oder Silikonförmchen mit Papierförmchen auslegen und den Teig verteilen. Bei 180°C 30 Minuten backen.

 Ich benutze sowohl ein Muffinblech als auch Silikonförmchen. Die Silikonförmchen sind ein bisschen zu klein für die Papierförmchen, was aber kein Problem ist. Falls ihr aber überlegt, ob ihr euch ein Blech oder Silikonförmchen zulegen wollt, würde ich euch das Blech empfehlen. Wenn die Cupcakes dann beim Backen aufgehen, kann auch nichts in den Backofen tropfen und alles bleibt auf dem Blech.

 








Auch für Toppings möchte ich euch zwei verschiedene Basisrezepte vorstellen. Eins basiert auf Butter und das andere auf Frischkäse. Die Rezepte sind auch, wie oben, beliebig und je nach Geschmack abwandelbar. Ihr könnt z.B. Beerenmus untermischen, Kakao, Espresso, Zitronenabrieb und -saft, ... was ihr wollt und das ist das Schöne!

Zunächst das Buttercreme-Topping (damit waren die Zitronencupcakes gemacht):

Was du brauchst:

100g weiche Butter
200g Puderzucker
1EL Milch
Mark einer Vanilleschote

Wie es geht:

Butter schaumig rühren. Anschließend Puderzucker sieben und zusammen mit Vanillemark unterrühren. Evtl. 1 EL Milch dazugeben, falls die Creme zu fest ist. Danach die Zutat nach Wahl unterrühren. 

Und nun das Frischkäse-Topping (damit waren die Heidelbeercupcakes gemacht):

Was du brauchst:

200g Doppelrahmfrischkäse
80g Puderzucker
50g sehr weiche Butter
1TL Zitronensaft

Wie es geht:

Alle Zutaten glatt rühren - es ist wichtig, dass die Butter wirklich weich ist, sonst vermischt sie sich nicht richtig mit dem Frischkäse!

Für beide Toppings gilt: alles in einen Spritzbeutel füllen (ihr könnt, je nach Lust, eine Stern- oder eine Rundtülle verwenden, wichtig ist nur, dass sie recht groß ist) und die Masse auf die Cupcakes spritzen. Voilà!

Ich liebe es, die Cupcakes auf meinem tollen Cupcake-Ständer anzurichten, den ich mal günstig in Dublin erworben habe. Er gibt mir das Gefühl, meine Küche wäre ein kleines Café. 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag!

Maria

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...